Großes Interesse an BMTEC-Laserschneiden auf der Hannover Messe 2022

Großes Interesse an BMTEC-Laserschneiden auf der Hannover Messe 2022

Online war BMTEC-Laserschneiden bereits auf dem deutschen Markt präsent, aber auf der Hannover Messe konnten wir uns erst richtig präsentieren.

Zusammen mit seinem Verkaufsteam, Saman Bahmai und Roudy Steffens, sprach Geschäftsführer Bakschik Martirosian mit über 100 interessierten Fachbesuchern. Viele davon kamen gezielt am Stand von BMTEC vorbei, um Alternativen für ihren Produktionsprozess zu finden, sagt Bahmai. „Wir haben sehr gute Gespräche geführt. Die Leute haben ihre Hausaufgaben gut gemacht und wussten, wovon sie sprachen.“

Cutwise auf der Hannover Messe

Steffens sprach mit vielen Einkaufsleitern und Ingenieuren aus dem Maschinenbau und der Medizintechnik. „Es bestand großes Interesse an unserem Online-Bestellsystem Cutwise. Die Kombination unserer Spezialisierung auf das Laserschneiden von Kunststoffen und dem einfachen Hochladen Ihrer technischen Zeichnung und sofortigen Preisinformationen. Diese Effizienz wird sehr geschätzt.“

Auf der Hannover Messe zeigte BMTEC-Laserschneiden gemeinsam mit der SmartFactoryKL am Beispiel des Laserschneidens von Kunststoffteilen in der digitalen Fabrik, wie eine grenzüberschreitende Industrie 4.0 funktioniert. „Es ist schön, Teil dieses Netzwerks digitaler Pioniere in Deutschland zu sein.“

Damit hat die Hannover Messe dem Unternehmen BMTEC-Laserschneiden ein, das sonst vor allem digital mit seinen Kunden zusammenarbeitet, ein Gesicht gegeben. „Wir konnten zeigen, worin wir gut sind, und endlich viele Kunden einmal im wirklichen Leben treffen. In den kommenden Wochen werden wir mit den Leuten, mit denen wir uns in Hannover unterhalten haben, weiter darüber sprechen, wie wir gemeinsam zum besten Ergebnis kommen können.“

Nachhaltigkeit: Kunststoff Laserschneiden

Nachhaltigkeit – ein wichtiges Argument für das Laserschneiden von Kunststoffen

Nachhaltigkeit: Das Laserschneiden von Kunststoff ist nachhaltiger als Fräsen. Produktentwickler entscheiden sich immer häufiger für diese Technologie, da sie für Budget und Umwelt nachhaltiger ist.

Unternehmen beschäftigen sich auf verschiedenen Ebenen mit Nachhaltigkeit, stellt Direktor Bakschik Martirosian von BMTEC-Laserschneiden fest. Das Endprodukt soll häufiger zu einer nachhaltigen Welt beitragen. „Gewichtsreduzierung ist ein großer Trend und meistens geht es darum Energie zu sparen. Daher wird immer häufiger Kunststoff als Ersatz für schwerere Materialien eingesetzt.“

Nachhaltigkeit: längere Lebensdauer

Die Lebensdauer bestimmt auch die Nachhaltigkeit eines Produkts oder Halbzeugs. Im Schiffbau ist dies zum Beispiel sehr wichtig, weil Teile eines Schiffes extremen Wetterbedingungen standhalten müssen, sagt er. 

„Wir beraten Sie, welchen Kunststoff Sie am besten verwenden können. Neben dem Schiffs- und Jachtbau haben wir viel Erfahrung in Branchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Medizintechnik und dem Energiesektor.“

Kunststoff-Laserschneiden als nachhaltiger Produktionsprozess

Außerdem bestimmt der Produktionsprozess die Nachhaltigkeit. Fräsen ist seit langem das Standardverfahren für die Kunststoffverarbeitung. Doch die Zeiten ändern sich, wie das erfahrene Team von BMTEC-Laserschneiden feststellt. „Fräsen ist eine spanende Bearbeitung, wobei Teile des Kunststoffs abgetragen werden. Beim Laserschneiden von Kunststoffen fällt viel weniger Restmaterial an. Allein deswegen ist es eine nachhaltigere Methode.“

Hinzu kommt, dass das Laserschneiden von Kunststoffen eine viel größere Formfreiheit bietet, sodass auch komplexere Formen möglich sind. Das Verfahren ist genauer und schneller. „Die Schnittgeschwindigkeit ist hoch und man muss das Produkt nicht einspannen. Die Summe dieser Vorteile macht das Laserschneiden von Kunststoff nachhaltiger und kostengünstiger.“ 

BMTEC-Laserschneiden verfügt über sieben Lasermaschinen, eine CNC-Fräsmaschine und eine Biegemaschine. Die Spezialisten haben mit diesen Maschinen bereits über 18.000.000 Kunststoffe verarbeitet. Mit diesen Maschinen können sie Kunststoff laserschneiden, lasermarkieren, lasergravieren und fräsen. Die Produktion ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert.

Kunststoff-Laserschneiden als ideale Lösung zur Herstellung von Prototypen

Was tun Sie als vielversprechendes Startup, wenn Sie Teile für Ihren Prototyp herstellen lassen wollen? Für den Gründer Marc Galley von Vertical Farm Tech aus Karlsruhe bot BMTEC-Laserschneiden die ideale Lösung.

Für das Team der Vertical Farm Tech GmbH (kurz VFT) sind es spannende Zeiten. Das Anfang 2021 gegründete Karlsruher Startup baut gerade den Prototyp für seine Anlage, mit der sich Heilpflanzen effizienter und schneller züchten lassen. 

Die Theorie wurde von Marc Galley von VFT in Zusammenarbeit mit dem botanischen Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ausgearbeitet. In diesem Jahr beginnt die Verwirklichung einer Prototyp-Anlage. Zuvor müssen die Vorstudien abgeschlossen sein, damit das Startup seine revolutionäre Theorie in der Praxis beweisen kann. „Im Wachstumsprozess kippen wir die Pflanze in regelmäßigen Abständen in unterschiedliche Richtungen. Dabei reagiert die Pflanze auf die veränderte Schwerkraftrichtung durch die Ausschüttung spezieller Hormone, wodurch sie schneller wachsen kann.“

Diese Wirkung soll im eigenen Forschungsmodul bestätigt werden. Vertical Farm Tech arbeitet dabei an der technischen Lösung, um diesen Effekt bestmöglich auszunutzen. „Wir müssen viele Versuche durchführen, um zum Beispiel herauszufinden, in welchem Winkel wir die Pflanze neigen müssen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.“

Kunststoff-Laserschneiden ist die beste Lösung für die Prototypenentwicklung

Für diese Tests benötigt das VFT-Team viele unterschiedliche Komponenten, die in die prototypische Versuchsanlage passen. „Wir benötigen verschiedene Arten von Kettenrädern, Platten mit präzisen Aussparungen und andere Teile. Der Kauf von vorgefertigten Standardteilen war entweder nicht passend oder für uns als Startup viel zu teuer.“

Auch 3D-Druck erwies sich nicht als die beste Lösung. „Zu teuer und in der Praxis nicht immer verwendbar.“ Schließlich kam Galley zum Kunststoff-Laserschneiden. „Das Ergebnis muss ganz genau sitzen, hohe Präzision ist eine Grundvoraussetzung. Außerdem behält das Material beim Laserschneiden von Kunststoffen ebenfalls eine hohe Oberflächenqualität. BMTEC-Laserschneiden schien das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. An diesen Preis kommt niemand heran.“

Cutwise macht das Bestellen einfacher und bietet eine Liefergarantie

Die Ingenieure von Vertical Farm Tech schätzen das Online-Konfigurationsprogramm Cutwise. „Wir konnten unsere technischen Zeichnungen einfach hochladen, ohne komplizierte Fragen zu beantworten oder lange warten zu müssen. Man bekommt sofort eine Preisangabe, ohne lästige Kontaktanfrage per Anruf oder E-Mail – das spart sehr viel Zeit.“  

Galley freut sich auch über die von Cutwise angebotene Liefersicherheit. „Sie können angeben, ob Sie Ihre Produkte innerhalb von 5 oder 14 Tagen erhalten möchten. Für eine Expressbestellung zahlt man mehr, das ist logisch.“ Alle seine Bestellungen kamen rechtzeitig an. „Zuverlässigkeit und gute Qualität sind für uns entscheidend.“

Cutwise

Online-Bestellung über Cutwise bringt Kunststoff-Laserschneiden näher

Wie digitalisiert ist der Maschinenbau? Mit dem Online-Bestellprogramm Cutwise von BMTEC-Laserschneiden können Maschinenbauer ihre Zeichnungen einfach hochladen, online bearbeiten und einen Liefertermin wählen. „Die Digitalisierung ist im Maschinenbau dringend nötig.“

Der Maschinenbau sehnt sich nach mehr Digitalisierung, merkt der Geschäftsführer von BMTEC-Laserschneiden, Bakschik Martirosian, an der Begeisterung, mit der Kunden auf das selbst entwickelte Onlinebestellungstool Cutwise reagieren. „Durch die leicht zugänglichen Möglichkeit, lasergeschnittenen Kunststoff bei uns online zu bestellen, wächst die Zahl der Kunden in Europa schnell. Die Digitalisierung ist im Maschinenbau dringend nötig.“

Eine Bestellung aufgeben, einen technischen Entwurf durchgeben. In der Praxis war das viel zu kompliziert und erwies sich für die Kunden als Hindernis, einen Auftrag zu erteilen, bemerkte Martirosian. „Ich bin ein großer Fan von Dropbox. Es gibt unzählige Webseiten, über die Sie große Dateien versenden können. Aber jeder nutzt Dropbox, weil es so radikal einfach ist. Das kann einfach nicht schiefgehen.“

Technische Zeichnungen in Cutwise hochladen

Mit dieser Philosophie im Hinterkopf hat er Cutwise entwickelt. „Ein bekannter Unternehmer sagte, wenn Sie für Ihr Produkt ein Handbuch benötigten, ist Ihr Produkt falsch. Cutwise soll so klar sein, dass man sozusagen keinen Kundendienst braucht, um Unklarheiten zu beseitigen.“

Für Ingenieure ist es nur eine Frage von Autocad-Zeichnungen hochladen. „Sie können dann Einfassungen einsetzen, Teile biegen lassen, Gewinde oder Galvanisierungen hinzufügen und vieles mehr. Sie wählen das gewünschte Material aus und einige Sekunden später erhalten Sie Ihr Angebot.“

Liefertreue dank Cutwise

Die einfache Bedienung von Cutwise, die schnelle Lieferzeit und die Liefertreue werden sehr geschätzt, sieht Martirosian. „Ein Unternehmer will nicht warten, sondern schnell loslegen. Das wollen wir auch. Die Liefertreue ist äußerst wichtig.“

In der Anfangsphase konnten Tage vergehen, vom Schicken einer technischen Zeichnung durch den Kunden, ein Angebot abzugeben und das fertige Produkt zu liefern. Eine Schande, denn dadurch geht wertvolle Zeit verloren, merkt Martirosian an. „Diese Frustration war für mich der Grund, in die Entwicklung meines eigenen webbasierten Angebotsprogramms zu investieren.“

Datensicherheit und Rückverfolgbarkeit

BMTEC-Laserschneiden möchte den Kunden nicht unnötig warten lassen. „Cutwise läuft daher auf den schnellsten Servern.“ Um das System so transparent wie möglich zu gestalten, können die Kunden ihre Bestellung von der Auftragserteilung bis zur Lieferung verfolgen. „Die Rückverfolgbarkeit wird immer wichtiger.“

Um die Kundendaten angemessen zu schützen, führt BMTEC-Laserschneiden das Programm nur auf Servern in Europa aus. „In unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen versprechen wir, Zeichnungen niemals für andere Zwecke zu verwenden. Sie bleiben geistiges Eigentum des Kunden.“

BMTEC-Laserschneiden – Spezialist für Kunststoff-Laserschneiden

Aufgrund der langjährigen Erfahrung von BMTEC-Laserschneiden beim Laserschneiden von Kunststoff laden immer mehr Maschinenbauer ihre technischen Zeichnungen in Cutwise hoch, sagt er. „Große Namen wie Honeywell, Shell und Siemens, bis hin zu einem kleinen Maschinenbauer mit drei Mitarbeitern. Letztendlich kommt es für alle auf das Ergebnis, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die einfache Bestellung und die schnelle Lieferung an. Qualität ist unsere Daseinsberechtigung und darum bestellen Sie beim Spezialisten.“

BMTEC-Laserschneiden wiederum bestellt die Rohstoffe nur in Europa. „Die meisten technischen Kunststoffe werden in Deutschland hergestellt. Das bedeutet, dass wir nicht die billigsten sind, aber wir liefern die beste Qualität und sind am nachhaltigsten. Die Rückmeldungen unserer Kunden zeigen, dass sie das auch so haben wollen.“

Erfahren Sie mehr über Cutwise

Maschinenbau entdeckt das Kunststoff-Laserschneiden

Maschinenbauer entdecken das Kunststoff-Laserschneiden als neue Alternative zum Fräsen. Die hohe Präzision, die zuverlässigen und schnellen Lieferzeiten und die Haltbarkeit sorgen dafür, dass die Industrie auf diese Technologie umsteigt.

Kunststoff-Laserschneiden ist das neue Fräsen, so lautet seit Jahren das Motto des Geschäftsführers von BMTEC-Laserschneiden, Bakschik Martirosian. „Als ich während meines Maschinenbaustudiums vor acht Jahren zum ersten Mal einen Laserschneider sah, dachte ich sofort: Warum fräsen wir eigentlich noch? Kunststoffe mit einem Laser zu schneiden, bietet so viele Vorteile. Seitdem haben wir unglaublich viel Erfahrung gesammelt. Erst jetzt sehen wir, dass sich andere Unternehmen ernsthafter damit befassen.“

Durch die Digitalisierung arbeitet der Maschinenbau effizienter zusammen

Inzwischen beliefert BMTEC-Laserschneiden Maschinenbauer aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Ein großes Anliegen von Martirosian ist es, den digitalen B2B-Service innerhalb der Branche zu optimieren. „Gerade in einer Zeit, in der viele Unternehmer unter Materialengpässen und gestörten Lieferketten leiden, müssen wir den gesamten Prozess von der Bestellung bis zur Lieferung so einfach und zuverlässig wie möglich gestalten.

Die Corona-Krise schränkte die Bewegungsfreiheit vieler Unternehmen ein, was dazu führte, dass die Unternehmen noch mehr Geschäfte online abwickelten. Die Investition in die Digitalisierung hat sich für BMTEC-Laserschneiden sofort ausgezahlt. „Für viele Ingenieure war es die Lösung, dass sie Kunststoffteile bei uns problemlos laserschneiden lassen. Über die Hälfte unserer Onlinekunden kommt aus Deutschland.“

Laserschneiden ist nachhaltig

Kunden, die heute zu BMTEC-Laserschneiden kommen, stammen aus den Bereichen Maschinenbau, Jacht- und Schiffbau, der Automobilbranche, Medizintechnik und dem Energiesektor. Kleine bis größere Mittelständler gehören inzwischen zum festen Kundenstamm. „Die Teile müssen leichter, präziser, hochwertiger, haltbarer und günstiger werden. Da bietet Industriekunststoff im Vergleich zu Metall viele neue Möglichkeiten. Vor allem, wenn man sich für Laserschneiden statt für Fräsen entscheidet.“

Laserschneiden ist auch die nachhaltigste Art zu arbeiten. Und innerhalb der Branche spielt Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle, weiß Martirosian. „Der große Vorteil im Vergleich zum Fräsen liegt darin, dass beim Kunststoff-Laserschneiden erheblich weniger Material verschwendet wird. Ein sparsamerer Materialeinsatz spart Geld und ist zudem auch nachhaltiger. Wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit sind für uns sehr wichtig.“

Spezialisten für das Laserschneiden von Kunststoffen

BMTEC-Laserschneiden hat neben seinem Hauptsitz kurz hinter der Grenze im niederländischen Emmen eine neue Niederlassung in Rheine eröffnet. Dadurch fühlt sich das Unternehmen in Europa zu Hause. „In Emmen konnte ich während meines Maschinenbaustudiums BMTEC-Laserschneiden gründen. 2013 begann ich mit einer Laserschneidemaschine, jetzt haben wir 13 Laserschneidemaschinen und 2 Fräsmaschinen. Wir beschäftigen 20 Mitarbeiter. Große Hersteller bestellen bei uns, weil wir als echte Spezialisten genau wissen, was wir tun.“

BMTEC-Laserschneiden

Frischer Wind für den Maschinenbau mit BMTEC-Laserschneiden

Der Maschinenbau muss schneller, digitaler und nachhaltiger werden. Mit dem Kunststoff laserschneiden und schnellen digitalen Bestellprozessen bietet BMTEC-Laserschneiden eine Liefergarantie.

Warum sollten Sie Kunststoff noch fräsen, wenn Sie ihn auch mit einem Laser schneiden können? Diese Frage stellte sich der Geschäftsführer von BMTEC-Laserschneiden, Bakschik Martirosian, vor acht Jahren während seines Maschinenbaustudiums. Innerhalb weniger Jahre haben er und sein Team umfangreiches Wissen und sehr viel Erfahrung aufgebaut. „Kunststoffe mit einem Laser zu schneiden, bietet viele Vorteile gegenüber dem Fräsen. Laserschneiden ist viel präziser und nachhaltiger, weil dabei kaum Restmaterial übrigbleibt.“

Martirosian hat mit BMTEC-Laserschneiden bereits bewiesen, dass das Laserschneiden von Kunststoff frischen Wind in den Maschinenbau bringt. „Zunächst einmal ersetzt Kunststoff zunehmend Metall als leichtes Material. Außerdem können wir mit dem Laserschneiden viel präziser arbeiten. Darüber hinaus investieren sehr stark in den digitalen Prozess, sodass wir die Lieferzeiten erheblich verkürzen können. Der Kunde sucht sich seine Lieferzeit sogar selbst aus.“

Liefergarantie mit BMTEC-Laserschneiden bietet eine Lösung für den Maschinenbau

Immer mehr Maschinenbauer aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden entdecken die Vorteile von BMTEC-Laserschneiden, stellt er fest. „Weil wir jahrelang in die Technologie des Kunststoff-Laserschneidens investiert haben, haben wir uns zu einem echten Spezialisten entwickelt.“ Für Maschinenbauer lohnt es sich nicht, selbst zu fräsen oder zu lasern. „Die Anforderungen an Kunststoffteile steigen. Das kann man nicht mehr einfach nebenbei machen, sondern sollte das besser einem Spezialisten überlassen.“

Um sich möglichst die Arbeitsabläufen der Branche einzupassen, investiert BMTEC-Laserschneiden stark in die Optimierung des digitalen B2B-Service innerhalb der Branche. „Eine Bestellung sollte genauso einfach sein wie das Senden einer E-Mail. Weil unsere Prozesse so transparent und digital sind, können wir eine gute Liefergarantie geben. Die Kunden können bei der Bestellung ein gewünschtes Lieferdatum angeben. Das ist etwas Besonderes in einer Zeit, in der viele Unternehmen unter Lieferproblemen leiden.“

Lange Zeit war das Laserschneiden von Kunststoffen nur in der Werbewelt zum Ausschneiden von Werbebuchstaben üblich. BMTEC-Laserschneiden setzte diese Technik in der Industrie ein und ist heute ein fester Zulieferer für den Maschinen-, Jacht- und Schiffsbau, die Automobilindustrie, die Medizintechnik und den Energiesektor. „Da wir speziell für die Fertigungsindustrie arbeiten, konnten wir in den letzten Jahren stark wachsen und unseren Produktionsstandort erweitern.“

Junges Team mit Erfahrung und großen Ambitionen

Als Martirosian sein Unternehmen als Maschinenbaustudent im ersten Jahr gründete, waren seine Kommilitonen schon etwas überrascht. „Ich wollte so schnell wie möglich unabhängig sein. Durch Doppelschichten in einer Fabrik und mit geliehenem Geld von Familie und Freunden konnte er seinen ersten Laserschneider anschaffen, sodass ich zu Hause experimentieren konnte.“

Mittlerweile verfügt der 30-jährige Unternehmer über einen Maschinenpark von 15 Maschinen in einer Produktionshalle mit einer Fläche von 1.200 m2. „Mit 20 Mitarbeitern erzielen wir einen Jahresumsatz von 2,5 Millionen Euro.“ Trotz des starken Wachstums ist es seiner Meinung nach wichtig, untereinander eine gute Atmosphäre zu bewahren. „Wir haben ein Durchschnittsalter von nicht einmal dreißig Jahren. Alle sind sehr engagiert, wir erwarten voneinander, dass wir auf hohem Niveau miteinander mitdenken. Wir müssen es wirklich gemeinsam tun.“

Dieser Unternehmergeist ist die Grundlage für große, aber gesunde Ambitionen bei BMTEC-Laserschneiden. „Unsere Aufgabe ist es, Europa zu zeigen, dass das Laserschneiden von Kunststoffen das neue Fräsen ist.“

BMTEC-Laserschneiden liefert gut 1,5 Millionen Filter an Honeywell

Im Auftrag von H&P Moulding in Emmen konnte BMTEC-Laserschneiden ein Problem für Honeywell lösen, mit dem das Unternehmen bereits seit 15 Jahren zu kämpfen hatte. Hierzu mussten wir 15.000 Filter für Gasblöcke von Heizkesseln ablasern. Ein Prozess, der äußerste Präzision erfordert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

In den vergangenen 15 Jahren hat Honeywell Filter von Gasblöcken abschneiden lassen. Jedoch war die Qualität der Schneidearbeiten nicht zufriedenstellend. Außerdem verursachte dieser Vorgang auch Staub auf den Filtern, obwohl Heizkessel gerade staubfrei produziert werden müssen.

Für das Abschneiden der Filter hat sich H&P Moulding im Auftrag von Honeywell auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Sie haben uns gebeten, als Testfall 15.000 Filter mit einem Laser abzuschneiden. Diese Probestücke wurden anschließend von Honeywell zu deren Niederlassung in Tschechien, Ungarn und in die USA geschickt, um sie dort testen zu lassen. Die Testergebnissen haben gezeigt, dass die Filter staubfrei abgelasert wurden, wodurch die Qualität weiterhin gewährleistet werden kann.

BMTEC-Laserschneiden darf nun im Auftrag von H&P Moulding jährlich 1,5 bis 2 Millionen Filter an die Honeywell-Niederlassungen in Tschechien, Ungarn und in die USA liefern.

VDL-Industriegruppe bestellt 640 staubfreie Bildschirme für Ladestation von Mitsubishi Outlander

VDL Wientjes in Emmen stellt die Kunststoffbildschirme der Ladestationen zum Laden des Mitsubishi Outlander her. Beim Fräsen des Bildschirmanschlussstücks hat sich herausgestellt, dass viel Staub auf die Glasplatte gelangt. BMTEC-Laserschneiden wurde beauftragt, eine Lösung für dieses Problem zu finden. Das ist uns gelungen und wir haben inzwischen mit dem Projekt begonnen.

Laserschneiden von Polycarbonat

Das Anschlussstück der Bildschirme ist aus Polycarbonat (PC) hergestellt. Die Testphase hat gezeigt, dass beim Laserschneiden von Polycarbonat kein Staub auf dem Bildschirm zurückbleibt. VDL hat die Testprodukte abgenommen und uns den Auftrag erteilt.
BMTEC-Laserschneiden ist eines der wenigen Unternehmen, das Polycarbonat sehr kontrolliert laserschneiden kann. Dadurch unterscheiden wir uns von der Konkurrenz und darauf sind wir auch ein kleines bisschen stolz.

BMTEC TUV ISO 9001 gecertificeerd

BMTEC-Laserschneiden nach ISO 9001:2015 zertifiziert